Herbert Becker : Kurland ( Genealogie )

Übersicht / Links

Deutschbalten / Baltendeutsche

in den russischen Ostseeprovinzen 1897

In der ersten und einzigen allrussischen Volkszählung, die 1897 auch in den drei russischen Ostseeprovinzen, nämlich den Gouvernements Livland , Kurland und Estland (> Karte), stattfand, wurden die Deutschbalten oder - wie man sie früher oft nannte - Baltendeutschen statistisch erfasst. Hierbei war, wie bei anderen Nationalitäten, die Muttersprache entscheidend für deren Zuordnung. Somit werden entsprechend ihrer statistischen Erfassung im folgenden unter Deutschbalten bzw. Baltendeutschen alle Personen verstanden, die bei der Volkszählung Deutsch als ihre Muttersprache angegeben hatten.*

* Anmerkung
Gemäß dieser statistischen Zuordnung werden hier zu den Deutschbalten auch Personen jüdischer Konfession gezählt, sofern Deutsch ihre Muttersprache war. Als Juden hingegen bezeichnet die nachstehende Tabelle Personen mit Jiddisch als Muttersprache.

Tabelle 1: Bevölkerung der russischen Ostseeprovinzen 1897 - gegliedert nach Muttersprachen

Deutschbalten / Baltendeutsche 1897

Aus: Baltische Bürgerkunde. Versuch einer gemeinverständlichen Darstellung der Grundlagen des politischen und sozialen Lebens in den Ostseeprovinzen Russlands, Riga 1908, S, 361.

Tabelle 2: Personen mit deutscher Muttersprache in den russischen Ostseeprovinzen 1897 - gegliedert nach Ständen

 

Deutsch

Gesamt-
bevölkerung

 in %

Erbl. Edelleute

7,01

1,01

Persönl. Edelleute u. Beamte

3,28

0,51

Christl. Geistliche

0,83

0,17

Ehrenbürger

3,38

0,34

Kaufleute

2,38

0,28

Kleinbürger

60,68

12,16

Bauern

12,54

84,44

Ausländer

9,16

0,78

Übrige

0,74

0,31

Insgesamt

100,00
= 165.627 Personen

100,00
= 2.386.115 Personen

Quelle: Henning Bauer, Andreas Kappeler, Brigitte Roth (Hrsg.), Die Nationalitäten des Russischen Reiches in der Volkszählung von 1897, Band B, Stuttgart 1991, S. 359 und 379.

Tabelle 3: Personen mit deutscher Muttersprache der “oberen” Stände in den russischen Ostseeprovinzen 1897

 

Alle Personen

davon deutsche Muttersprache

Anzahl

in % von
“Alle Personen”

Erbl. Edelleute

24.199

11.613

47,99

Persönl. Edelleute u. Beamte

12.267

5.426

44,23

Christl. Geistliche

3.967

1.382

34,84

Ehrenbürger

8.036

5.593

69, 60

Kaufleute

6.575

3.943

59,97

“Obere” Stände insgesamt

55.044

27.957

50.79

Gesamte Bevölkerung der russ. Ostseeprovinzen

2.386.115

165.627

6,94

Berechnungsgrundlage: Henning Bauer, Andreas Kappeler, Brigitte Roth (Hrsg.), Die Nationalitäten des Russischen Reiches in der Volkszählung von 1897, Band B, Stuttgart 1991, S. 359.

Ergebnis: 

Tab. 1 zeigt, dass die Deutschbalten (Personen mit deutscher Mutter- sprache) in den russischen Ostseeprovinzen vor allem in den Städten - gemessen an ihrer Personenzahl - nach den Letten und Esten die stärkste Bevölkerungsgruppe waren.

Wie bereits aus Tab. 2 ersichtlich ist, gab es bei den Deutschbalten beträchtliche soziale Unterschiede. So gehörten mehr  als 70% von ihnen nicht zu den “oberen” Ständen (s. deren Definition in Tab. 3). Diese Ober- schicht innerhalb der Deutschbalten, also weniger als 20% von ihnen, hatten jedoch eine wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung, die erheblich größer war, als es ihrer Personenzahl entsprach.

Aus Tab. 3 geht hervor, dass die Deutschbalten in den “oberen” Ständen im Verhältnis zu ihrem zahlenmäßigen Anteil an der Gesamt- bevölkerung weitaus überproportional vertreten waren: Hiernach hatten die Deutschbalten einen Anteil an der Gesamtbevölkerung von 6,94 %, hingegen betrug ihr Anteil an den “oberen” Ständen 50,79 %! Schon dieser Vergleich lässt die Bedeutung erkennen, welche die Deutschbalten in den russischen Ostseeprovinzen um 1897 hatten. Nur fast  zwei Jahrzehnte danach brach der 1. Weltkrieg aus, der die seit vielen Jahrhunderten bestehende Vorherrschaft der Deutschbalten beendete und schließlich zur Gründung der Republiken Estland und Lettland führte.

> Kurland und die Deutschbalten / Baltendeutschen vor 1914

> Die Gliederung der Bevölkerung in Kurland nach Ständen 1854

> Die Deutschbalten und die Stände in Kurland 1897

Übersicht / Links

H.B.